Optische Messtechnik bei Besucherinteresse vor Automatisierungs-Lösungen

automation fachmesse leipzig stand opteg

 

Zum zweiten Mal stellte das Unternehmen OPTEG auf der regionalen Fachmesse all about automation in Leipzig aus. Diesmal stand die optische Messtechnik im Mittelpunkt der Gespräche am Stand 604 in Halle B.

Auch der Veranstalter, die untitled exhibitions GmbH aus Stuttgart, ist zufrieden. In drei Hallen zeigten 85 Aussteller ihre Produkte, Dienstleistungen und Lösungen, was einem Plus von knapp 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Auch die Vorträge auf der Talk Lounge und die parallel stattfindenden Workshops waren gut besucht. Eine besondere Herausforderung für das OPTEG-Team: Zeitgleich fand in Nürnberg die Fachpack, europäische Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik statt. Auch dort waren wir mit einem Stand vertreten, um neue Möglichkeiten der Automatisierung in der Logistik zu zeigen.

Unser Entwicklungsingenieur für Laser- und Optiktechnologien, Mario Georges, freute sich über konkrete Nachfragen nach neuen Lösungen der optischen Messtechnik. Das Messen von Schichtdicken frisch aufgetragener Lacke zur Qualitätsüberwachung war Thema mehrerer Fachgespräche. Auch eine Lösung zur berührungslosen Messung der Maßhaltigkeit von Innengewinden wird in der Praxis gesucht. Stephan Görsch informierte über die verschiedenen Anlagen zur Ionenstrahl-Bearbeitung, die bereits gefertigt wurden und weltweit im Einsatz sind. Außerdem ging es um Know-how in Sachen Automatisierung, was man „fast nebenbei“ mit entwickeln muss, um in der Ionenstrahl-Technologie erfolgreich unterwegs zu sein.

OPTEG-Messestand auf der all about automation 2016Fachgespräch mit Optikspezialist auf der aaa in LeipzigStephan Görsch, OPTEG, im Fachgespräch auf der all about automation

Merken

Merken

Merken